Kathrin Weßling – Drüberleben

Autor Kathrin Weßling

Titel Drüberleben

Seitenzahl 320

Verlag Goldmann

Genre Roman

Preis 16,99 €

ISBN 3442312841

Erscheinungsdatum September 2012

Erster Satz: „Ich bin ein menschlicher Verkehrsunfall.“

.
Inhalt laut amazon.de
Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein!

Ida steht zum wiederholten Mal in ihrem Leben vor der Tür einer psychiatrischen Klinik, mit einem Zettel, auf dem ihr Name und der Grund für ihren Aufenthalt genannt sind. F 32.2. Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome. »Drüberleben« erzählt von den Tagen nach diesem Tag, von den Nächten, in denen die Monster im Kopf und unter dem Bett wüten, den Momenten, in denen jeder Gedanke ein neuer Einschlag im Krisengebiet ist. Es erzählt von Gruppen, die merkwürdige Namen tragen, von Kaffee in ungesund großen Mengen, von Rückschlägen und kleinen Fortschritten, von Mitpatienten und von Therapeuten. Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die sich zehn Wochen in eine Klinik begibt und dort lernt zu kämpfen. Gegen die Angst und gegen das Tiefdruckgebiet im Kopf.

.
Meine Meinung
Neben meinen Lieblingssgenre lese ich auch ab und zu gerne mal einen Roman. So bin ich eines Tages über DRÜBERLEBEN gestolpert und sofort hat mich dieses Buch angesprochen, denn das Thema ist aktuell und geht jedem etwas an, ob betroffen oder nicht.

Trotz totschweigen in unserer Gesellschaft gibt es immer wieder Menschen, die darüber schreiben. Sei es nun in Blogs oder wie in diesem Falle in einem Roman. Depressionen und Burnouts sind an der Tagesordnung und ich bin mir sicher, dass sie in unserer schnell lebenden, immer stressigeren Gesellschaft und besonders im Arbeitsleben in Zukunft explodieren werden.
Wer nicht davon betroffen ist, kann sind froh schätzen und kennt aber sicherlich jemanden, dem es schlechter geht.

Die Autorin dieses Buches macht Mut, sie erzählt anhand von Ida eine Leidensgeschichte, die so ergreifend wie schockierend zu gleich wirkt. So nahbar, so ernst und mit dennoch einiges an Witz wird dem Leser hier vor Augen geführt, wie es im Kopf eines depressiven Menschens zugeht. Dabei ist es authentisch und real, es ist greifbar und dennoch so weit weg, wie eine fremde Welt.
Idas Wochen in einer psychiatrischen Klinik vergehen wie ein Wimperschlag, dennoch passieren so viele Dinge, wo es nach der Lektüre gilt drüber nachzudenken.
Diesen Roman kann man nicht „einfach mal so“ lesen, man muss ihn fühlen, spüren und an sich heran lassen. Man begreift über die Seiten hinweg die Aussichtslosigkeit, denn die Sprache der Autorin ist einfach, aber mehrdeutig und vieles liest man zwischen den Zeilen. Man fühlt sich beim Lesen gesund, auch wenn man krank ist.
Eigene Probleme werden auf einmal kleiner und am Ende sind sie fast gar nicht mehr existent, denn Idas Geschichte ist sehr ergreifend und nachvollziehbar, dass man total in ihr versinkt. So erging es mir, dass ich das Buch zwar schnell gelesen hatte, aber dennoch einiges an Zeit brauchte, um alles zu verstehen und zu verarbeiten.
Die Worte, die die Autorin findet, sind sehr passend und eindrucksvoll. Es ist kein riesen großes, schweres Stück Literatur, nein, aber es überzeugt mit der Ehrlichkeit und Nähe, mit der Thematik und dem Umgang mit dem Ganzen. Gesellschaftskritisch aber auch kritisch mit sich selbst, durchlebt Ida eine Talfahrt der Gefühle. Mal geht es ihr besser, mal schlechter.
So facettenreich die Erkrankung auch ist, genauso unterschiedlich sind die Menschen, die von ihr betroffen sind. Jeden kann es treffen, denn Menschsein bedeutet heutzutage fast nur noch zu überleben, in einer sich immer schneller drehenden Welt, auf der man sehr leicht den Boden unter den Füßen verlieren kann, hat man keinen Halt in seinem Leben.
LESEN!

.

Bewertung

Cover-Gestaltung 5/5

Preis-Leistung 3/5

Sprache 4/5

Inhalt 4/5

Spannung 3/5

Umsetzung 4/5

Gesamt: 23/30

Advertisements

~ von David - 13. Oktober 2012.

3 Antworten to “Kathrin Weßling – Drüberleben”

  1. […] Buchwelt Steht euch eher der Sinn nach einem Roman? Dann schaut euch doch mal die Buchrezension zu Drüberleben an. Aus Büchermädchens Vorstellungskiste Oder euch ist eher nach etwas Romantischen, […]

  2. Lieber David,

    auch dieses Jahr soll es wieder ein Bücherweihnachtswichteln geben! Bisher habe ich leider noch keinen Blog entdeckt, der das Wichteln dieses Jahr ausrichtet und deshalb habe ich mich dazu entschlossen, es selbst zu organisieren. Da mein Blog nicht allzu bekannt ist, habe ich mir gedacht, ich schreibe ein paar Buchblogger an und frage nach, ob sie Lust hätten am diesjährigen Bücherweihnachtswichteln teilzunehmen. Wenn du dieses Jahr also Lust aufs Bücherwichteln hast, dann kannst du dich unter diesem Link http://t.co/CbH0b6Re genauer informieren und dich anmelden, wenn du möchtest.

    Ich würde mich sehr über deine Teilnahme freuen, denn je mehr mitwichteln, desto mehr Spaß macht es! 🙂

    Liebe Grüße
    Lena

  3. Bei Sprache hätte 5/5 Punkten vergeben, ich habe diese einfach als großartig empfunden. Ein Buch, das ich sehr sehr gerne gelesen habe, von einer Autorin von der man in Zukunft hoffentlich noch einiges lesen wird. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: