Jürgen Domian – Interview mit dem Tod

Autor Jürgen Domian

Titel Interview mit dem Tod

Seitenzahl 170

Verlag Gütersloher Verlagshaus

Genre Roman

Preis 16,99 €

ISBN 3579065742

Erscheinungsdatum April 2012


Erster Satz: „Ein Buch über den Tod also.“

.
Inhalt bei amazon.de
„Für den, der wirklich lebt, spielt Zeit keine Rolle

Jürgen Domian ist Moderator der Telefon-Talkshow »Domian«. In seiner Sendung hat er mit rund zwanzigtausend Interviewpartnern gesprochen – vom Mörder bis zum Lottomillionär, vom Show-Star bis zum Obdachlosen, vom Priester bis zum Satanisten. Einer fehlt in der langen Reihe seiner Talk-Gäste, denn er ist scheu und meidet die Öffentlichkeit. Er zählt zu den Top-Prominenten dieser Welt, hat tausend Gesichter, aber nur eine Aufgabe. Er ist alt und doch für immer jung, er ist äußerst fleißig und schläft nie. Einige nennen ihn »Gevatter« oder »Schnitter«, für andere ist er schlicht: der Tod.

Nun hat Domian mit ihm gesprochen, in diesem Buch …“

.
Meine Meinung
Jürgen Domian kenne ich schon seit Jahren durch seine Sendung DOMIAN im WDR bzw. im Radio. Dort telefoniert er seit über 17 Jahren 5x die Woche mit Menschen und deren Angelegenheiten. Natürlich hat er da schon nahezu mit jedermann telefoniert, bis auf einen: Dem Tod. Das möchte der Moderator nun hier in einem fiktiven Interview endlich nachholen.

Da mich das Thema Tod ebenfalls sehr interessiert, kam dieses Buch mir da nur zu Gute und ich las es in einem Rutsch durch.
Der Autor interviewt den Tod in kurzen Gesprächsprotokollen und fügt immer wieder Kapitel über sich selbst ein. So erfährt der Leser auch einiges aus Jürgens Vergangenheit und Leben. So z. B. erzählt der Autor, wie er als Jugendlicher zum tiefen christlichen Glauben fand und später, als Erwachsener, bitter enttäuscht wurde und zum Atheisten wurde. Wo er heute steht? Lest selbst.

Natürlich fand ich diese persönlichen Kapitel auch sehr interessant, da ich Domian mag, jedoch sprachen mich in erster Linie ganz klar die Interviewpassagen mit dem Tod an.
Einem muss hier natürlich klar bewusst sein, dass alles fiktiv ist und Domian quasi als Tod selbst antwortet. Nun könnte man denken, dass er diese Chance genutzt hat, um sich selbst tröstende Antworten zu geben. Dies ist aber nicht so. Die Antworten, die der Tod ihm gab, sind sehr nüchtern, kühl und neutral. Die Antworten schaffen Distanz, sie gehen weit weg von PARADIES, HIMMEL oder HÖLLE. Sie werten nicht, sondern sie beantworten zwischen den Zeilen Domians Fragen entweder recht gut oder lassen sie offen.

Leider war das Buch mit 170 Seiten sehr kurz. Ich hätte mir ein ausführlicheres Gespräch mit dem Tod gewünscht. Auf der anderen Seite war es sicherlich gut, viele Fragen am Ende dann doch noch offen zu lassen, um fürs Nachdenken zu sorgen. Das Interview lässt einen auf keinen Fall gefühllos zurück – es weckt Gedanken und konfrontiert einen mit sich selbst und seinen eigenen Ideen und Hoffnungen mit dem Tod und einem Leben danach.
Der Tod antwortet sehr distanziert und oftmals unklar bzw. nichtssagend. Ich denke, dass genau das der Autor auch so wollte. Denn wer kann schon wissen, was WIRKLICH nach dem Tod passiert? Niemand!
Dennoch gibt er für den einen recht tröstliche, für den anderen vielleicht eher ärgerliche Antworten. Da ist eben jeder Mensch anders und muss schauen, was er von dem Buch für sich selbst mitnimmt. Natürlich ist das hier Geschriebene nicht Gesetz, aber ich denke, dass ist sich auch jeder Leser bewusst.
Mir persönlich haben die meisten Antworten (nicht alle) gut gefallen, da ich auch sehr nüchtern und ohne „sich schön reden“ über das Leben und den Tod nachdenke.

Was ich noch anmerken will: Ich finde es unheimlich schwer, dieses Buch zu bewerten.
Ich halte das Buch für sehr lesenswert, da jeder hier etwas für sich mitnehmen kann, egal, wie er zu den Themen TOD, GLAUBE und GOTT steht.
Nur kann ich es mir irgendwie nicht wirklich anmaßen, das Buch mit Punkten bzw. Sternchen zu bewerten. Daher die goldene Mitte.

.
Letztes Wort: „… vorbei.“

.
Bewertung

Cover-Gestaltung 4/5

Preis-Leistung 3/5

Sprache 4/5

Inhalt 4/5

Spannung -/5

Umsetzung 4/5

Gesamt: 19/25

Advertisements

~ von David - 26. Mai 2012.

Eine Antwort to “Jürgen Domian – Interview mit dem Tod”

  1. Das klingt nach einem ganz besonderen Buch! Vielen Dank für’s Vorstellen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: