Vincent Kliesch – Der Prophet des Todes

Autor Vincent Kliesch

Titel Der Prophet des Todes

Seitenzahl 380

Verlag blanvalet

Genre Psychothriller

Preis 9,99 €

ISBN 3442377978

Erscheinungsdatum April 2012


Erster Satz: „Wenn die uns erwischen, sind wir erledigt.“

.

Inhalt bei amazon.de
„Eine geheimnisvolle Vorhersage kündigt zwei rätselhafte Todesfälle in Berlin an. Wer steckt hinter der seltsamen Botschaft?

Hauptkommissar Julius Kern beginnt zu ermitteln – und erhält kurz darauf selbst eine Todesprophezeiung. Er wird von dem Fall abgezogen, doch inoffiziell ermittelt er weiter. Denn der Prophet des Todes hat keinen Zweifel daran gelassen, dass nur eine Begegnung mit Kerns Erzrivalen Tassilo Michaelis das Rätsel lösen und die Familie des Kommissars retten kann …“

.
Meine Meinung
Endlich ist er da, der letzte und finale Teil der Tassilo-Trilogie von Vincent Kliesch. 2010 hat der deutsche Thrillerautor es geschafft, sich mit DIE REINHEIT DES TODES in mein Thrillerherz zu schreiben. Empfand ich den zweiten Band DER TODESZAUBERER als eher mittelgut, knallte DER PROPHET DES TODES wieder voll rein und ließ meine Leselust enorm befriedigt zurück, denn ich las das Buch in beinahe einem Rutsch bis spät in die Nacht hinein durch. Daher kann und muss ich dieses Buch jedem Thrillerleser unbedingt empfehlen!

Mit Julius Kern und anderen altbekannten Protagonisten steigt der Leser sofort wieder ins Geschehen hinein. Der Prolog lässt zwar einige Fragezeichen zurück, macht aber dafür umso neugierig auf die nächsten Ereignisse.
Hier zeigte sich schnell, dass es unumgänglich war, die beiden Vorgänger gelesen zu haben. Denn viele Andeutungen und kleinere Rückblicke spielten auf die beiden vorherigen Thriller an, sodass man dann nur logisch folgen konnte, wenn man deren Inhalt kannte.
Julius Kern war schon seit Band 1 ein super sympathischer Charakter und so nett und witzig geht es mit ihm auch hier weiter. Er ist menschlich und zeigt dies auch, was mir sehr gut gefallen hat. Dies machte ihn sehr sympathisch und daher ist er zu Recht einer meiner Lieblingscharaktere aus dem Thrillerbereich. Seine privaten Probleme geraten durch Todesdrohungen nun auch etwas mehr in den Mittelpunkt, was aber überhaupt nicht langweilig oder überflüssig war, denn so konnte man den charmanten Ermittler auch mal etwas näher kennen lernen.

Der Autor hat es geschafft, mir erneut zu beweisen, wie er mich stundenlang an sein Buch fesseln kann und dass deutsche Thrillerautoren nicht zu unterschätzen sind. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen und ich habe das Buch so richtig genossen.
Die Kapitel sind recht kurz gehalten, sodass man sie schnell gelesen hat und recht zügig durch das Buch kommt. Der Schreibstil ist gewohnt gut verständlich und spannend. So z. B. gefiel mir auch der Aufbau der Geschichte richtig gut, denn die Spannung stieg schnell an und hielt sich auch recht lange oben, bis sie am Ende im Finale gipfelte.

Gegen Ende passiert sehr viel auf einmal und man muss höllisch aufpassen, nicht den Faden zu verlieren. Es wurde hektisch die Ereignisse drohten sich zu überschlagen, aber Kliesch ist es ganz gut gelungen, das Ende klar und nachvollziehbar zu gestalten.

Mir hat der finale Teil der Tassilo-Trilogie sehr gut gefallen und ich hoffe ja insgeheim, dass vielleicht doch noch mal Julius Kern in einem anderen Thriller von Kliesch ein Comeback haben wird, denn er ist mir wirklich ans Herz gewachsen.

.

Letztes Wort: „… Julius.“

.
Bewertung

Cover-Gestaltung 5/5

Preis-Leistung 5/5

Sprache 4/5

Inhalt 4/5

Spannung 5/5

Umsetzung 5/5

Gesamt: 28/30

Advertisements

~ von David - 17. Mai 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: