Arno Strobel – Das Skript

Autor Arno Strobel

Titel Das Skript

Seitenzahl 400

Verlag Fischer

Genre Krimi

Preis 8,99 €

ISBN 3596191033

Erscheinungsdatum Januar 2012

.
Erster Satz: „Sie war nackt, und sie fror erbärmlich.“

.

Inhalt bei amazon.de
„Eine Studentin bekommt per Post rätselhafte Botschaften zugeschickt auf Menschenhaut geschrieben. Die Polizei verdächtigt den früheren Bestsellerautor Christoph Jahn: In dessen Roman schneidet ein Serienkiller jungen Frauen die Haut vom Körper, um darauf den Anfang seines Romans, der von allen Verlagen abgelehnt worden ist, auf grausige Weise neu zu schreiben. So erhofft er sich die Aufmerksamkeit für sein Werk, die es seiner Meinung nach verdient hat. Doch Jahn schiebt die Schuld auf einen geisteskranken Fan, der bereits vor Jahren Verbrechen aus seinen Romanen nachgestellt haben soll, aber nie gefasst wurde. Die grausige Geschichte scheint sich zu wiederholen“

.
Meine Meinung
Nachdem ich DAS WESEN von Arno Strobel las und es mir gut gefallen hatte, war mir klar, dass ich auch sein neues Buch DAS SKRIPT lesen möchte, zumal versprochen wurde, dass es blutiger wird. Überall im Netz habe ich gelesen und gehört, dass es sein bestes Buch bisher sei. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Leider hat mich das Buch enttäuscht.

Vorab: Es ist ein wirklich guter Krimi! Aber es ist kein Psychothriller.
Die Grundidee, der Schreibstil und besonders die gute Recherche des Autors, haben mir sehr gut gefallen. Arno Strobel schreibt flüssig und sehr angenehm. Ich lese seine Texte immer wieder gerne. Habe ich einmal angefangen zu lesen, waren 50 Seiten schnell intus. Das hat mir sehr gut gefallen und zeugt von Schreibtalent.
Die Idee, einen Serienmörder in ein Buch zu packen, welcher nach Buchvorlage mordet, hat mich ebenfalls sehr angesprochen und ich mag auch das, was der Autor daraus gezaubert hat.
Insbesondere die Recherche rund um die Themen Buchschreiben, Autorenleben, Verlagsarbeit, usw. haben mir sehr gut gefallen und ich denke, dass der Autor bei dem ein oder anderen Fakt auch aus dem Nähkästchen geplaudert hat. Dies war spannend und vor allem interessant zu lesen.
Arno Strobels Charaktere waren mir ebenfalls sympathisch und machten einen authentischen Eindruck. Mir fiel es auch nicht besonders schwer, mir all die verschiedenen Figuren zu merken.

Kommen wir nun zum großen Aber:
Für mich war die Ermittlungsarbeit, welche hier im absoluten Zentrum des Geschehens steht, einfach zu langweilig. In bestimmten Punkten hat sie mich interessiert, aber fast alles wurde nur aus der Sicht der Ermittler beschrieben, und das war mir einfach zu öde.
Selbst die Kapitel, die sich um den Täter drehen, waren mir nicht brutal und blutig genug. Ich gebe zu, dass ich inzwischen ein sehr hohes Maß an Brutalität gewohnt bin und wahrscheinlich einfach zu abgehärtet bin. Ebenfalls denke ich, dass ich mit falschen Erwartungen an das Buch herangetreten bin. In meinen Augen ist es ein guter Krimi, welcher auch etwas Blut beinhaltet, und daher Leser aus diesem Genre sicherlich begeistert wird. Für zarte Krimi- und Thrillerleser bietet das Buch genug Schrecken und Brutalität, da bin ich mir sicher!
Aber für mich persönlich, als eingefleischter Hardcore-Leser, war es nicht mehr als ein „normaler“ Krimi und daher zu schwach und zu unblutig. Die Story war mir zu fad und hat mich leider nicht mitgerissen.
Dies wirkte sich leider darauf aus, dass ich ewig für das Lesen des Buches brauchte, weil es mich einfach nicht so gepackt hat. Der Funke ist nicht übergesprungen. Es reizte mich nicht, zu erfahren, wer der Mörder ist. Leider.

Dennoch habe ich es beendet und kann es als guten Krimi weiterempfehlen. Allerdings ist es meiner Meinung nach nichts für harte Thrillerleser.

.

Letztes Wort: „… Lieblingskollegin.“
,

Bewertung

Cover-Gestaltung 3/5

Preis-Leistung 4/5

Sprache 4/5

Inhalt 3/5

Spannung 2/5

Umsetzung 3/5

Gesamt: 19/30

Advertisements

~ von David - 7. April 2012.

3 Antworten to “Arno Strobel – Das Skript”

  1. Oh, gut zu wissen. Das Wesen fand ich klasse, aber da ich lieber etwas härtere Thriller mag, sollte ich dann hier noch einmal überlegen.

  2. Hallo,
    deine Rezi gefällt mir und das Buch wird mir mit Sicherheit auch gefallen, denn ich mag lieber unblutige Spannung 🙂
    LG
    NIna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: