Lotte Kinskofer – Schwarzer Schnee

Autor Lotte Kinskofer

Titel Schwarzer Schnee

Seitenzahl 280

Verlag dtv

Genre Jugendbuch

Preis 6,95€

ISBN 3423782374

Erscheinungsdatum März 2010

Erster Satz: „Simon ist weg.“

 .

Inhalt bei amazon.de

„Laras Bruder Simon ist verschwunden. Als im Keller eines Abbruchhauses Blutspuren gefunden werden, beginnt ihre bisher heile Welt zu bröckeln. War Simon eines der Opfer? Oder war er etwa der Täter? Als die Gerüchte unerträglich werden, macht Lara sich allein auf die Suche nach ihrem Bruder. Eine erste Spur führt direkt ins Drogenmilieu nach Frankfurt und schnell wird klar: Falls Simon noch lebt, schwebt er spätestens jetzt in Lebensgefahr!“

 .

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich von Anfang an total in seinen Bann gezogen, sodass ich mit dem Lesen nicht mehr aufhören konnte und es in einem Rutsch verschlungen habe.

Zur Story wird in der Inhaltsangabe von amazon.de schon einiges gesagt und weil das Buch recht dünn ist, möchte ich weiter nichts mehr dazu sagen.

Als Leser wird man sofort in der Ausgangssituation geworfen – Simon, Laras Bruder ist spurlos verschwunden. Die Autorin hat es geschafft, ohne viel drum herum direkt auf den Punkt zu kommen und auch beim weiteren Verlauf der Story verzichtet sie absolut auf überflüssige Nebenbeschreibungen. Alles, was geschrieben steht, ist wichtig und somit war das Buch sofort spannend für mich.

Richtig klasse fand ich, dass der Erzählstil so aufgebaut war, dass man als Leser zum Miträtseln förmlich gezwungen war. Ich konnte gar nicht anders, als mitzuermitteln, was mit Simon passiert sein könnte oder wo er steckt.

Sowohl Lara als sich sorgende Schwester als auch ihre verzweifelten Eltern wirken sehr authentisch. Die Autorin gibt dem Leser hier einen realistischen Einblick in die Verzweiflung und Aussichtslosigkeit einer Familie, welche zusammen mit der Polizei dem Verschwinden eines Mitglieds auf die Schliche kommen wollen. Die dadurch ebenfalls entstehenden Aggressionen und Wutausbrüche inklusive. Hinzu kommen Mitschüler und Freude, welche ebenfalls ein durchschnittliches Bild des Möglichen darstellen.

Nicht nur die Thematik des „von zuhause Abhauens“ ist eine sehr interessante und wichtig zu thematisierende für Kinder und Jugendliche, sondern vor allem auch der ganze Rattenschwanz, der hinter Simons Verschwinden steckt. Um nicht zu viel zu verraten, erwähne ich hier nichts darüber, denn als Leser kommt man nach und nach selber super hinter all den Dingen.

 .

Ein richtig klasse Jugendbuch mit erschreckender, aber dennoch aktueller Thematik, welches ich mir sehr gut im Schulunterricht vorstellen kann. Top Jugendthriller, der von mir die volle Punktzahl erhält.

 .

Letztes Wort: „… weint.“

.

Bewertung

Cover-Gestaltung 3/5

Preis-Leistung 5/5

Sprache 5/5

Inhalt 5/5

Spannung 5/5

Umsetzung 4/5

Gesamt: 27/30

Advertisements

~ von David - 29. August 2011.

Eine Antwort to “Lotte Kinskofer – Schwarzer Schnee”

  1. […] Lotte Kinskofer – Schwarzer Schnee […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: