Karen Rose – Todesstoss

Autor Karen Rose

Titel Todesstoß

Seitenzahl 650

Verlag Knaur

Genre Thriller

Preis 14,99€

ISBN 3426663570

Erscheinungsdatum Mai 2011

Erster Satz: „Sie war gehemmt.“

 .

Inhalt bei amazon.de

„Die Angst der Frauen ist sein Aphrodisiakum. Ihre Qualen seine Ekstase. Ein berauschender Moment! Jetzt endlich ist die Zeit gekommen für sein Meisterstück. Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mordanschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie, sich eine neue Existenz aufzubauen: Sie studiert Psychologie und ist Leiterin eines Forschungsprojekts. Als sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will…“

 .

Meine Meinung

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen und die so genannten „Hat Squads“ werden drauf angesetzt – allen voran Detective Noah Webster. Dieser scheint Interesse an Eve Wilson zu haben, welche in einer Bar jobbt, Psychologie studiert und nebenbei Leiterin eines Projektes ist, welches sich mit dem Verhalten von Menschen beim Onlinespielen beschäftigt. Nach und nach wird beiden klar, dass die Opfer zu ihrem Projekt gehörten und Eve gerät erneut in Gefahr und Angst, denn schon vor Jahren hat ihr ein Killer schreckliches angetan, was sich nun zu wiederholen scheint…

 .

Dies war mein erster Thriller von Karen Rose und von Beginn an war ich vom angenehmen und leichten Schreibstil von ihr sehr angetan. Sie schreibt wirklich sehr locker und flüssig, sodass ich auch keine großen Probleme hatte, in die Story hineinzufinden.

Eve und Noah lernen wir beide sehr früh kennen, wenn auch erst auf einer größeren Distanz zueinander. Über die Vergangenheit von Eve erfährt man erstmal gar nicht wirklich viel, sodass man während des Lesens ins Grübeln kam, welche „Hölle auf Erden“ Eve durchleben musste. Noah war immer sehr zurückhaltend und ein mir sehr sympathischer Detective, der ebenfalls viel Charme und Witz besaß. Dass die beiden sich über das Buch hinweg näher kommen, ist kein großes Geheimnis und störte mich im Lesefluss auch nicht wirklich. Eine kleine Liebesgeschichte, die nicht zu viel Platz in der Story in Anspruch nahm, findet man hier also auch. Noah war mir wahrscheinlich auch deswegen so sympathisch, weil ich vieles von seinen Handlungen in mir wieder erkannte. Wie er mit der verletzlichen Eve umging, machte ihn sehr nahbar und zu einem authentischen Charakter, welcher mir am besten gefallen hat.

Für meinen Geschmack gab es zu wenig aus der Sicht des Serienmörders. Die geschilderten Morde sind blutig und brutal, kamen mir aber meistens zu kurz. Daher denke ich, dass dieser Thriller auch für diejenigen geeignet ist, die keine allzu blutigen Thriller mögen. Hier hält es sich meiner Meinung nach sehr im Zaun und die Mordpassagen sind sehr schnell weg gelesen.

Von der Gesamthandlung her überstreckt sich das Buch auf 5 Tage. Jedes Kapitel wird noch mal zeitlich unterteilt und beinhaltete daher oftmals Parallelhandlungen. Dies hat nicht gestört, im Gegenteil, so war man als Leser immer auf dem Laufenden, wie es gerade beim Mörder oder bei den Ermittlern aussieht.

Mit 650 Seiten war „Todesstoss“ für mich allerdings definitiv zu mächtig. 200 Seiten weniger und die Story wäre rasanter abgelaufen. Das Hin und Her zwischen Eve und Noah hat ab und an schon etwas genervt. Ein paar kleine Handlungsstränge hätte man sich auch sparen können. Daher muss ich dem Buch leider einen Punkt abziehen und vergebe 4 von 5 Sternen.

.

Letztes Wort: „… war.“

.

Bewertung

Cover-Gestaltung 5/5

Preis-Leistung 4/5

Sprache 4/5

Inhalt 3/5

Spannung 3/5

Umsetzung 4/5

Gesamt: 23/30

Advertisements

~ von David - 12. Juli 2011.

8 Antworten to “Karen Rose – Todesstoss”

  1. […] Karen Rose – Todesstoß […]

  2. Ich habe bisher auch so ziemlich alle Bücher von Karen Rose gelesen und auch dieses hat mich wieder sehr begeistert. Wenn dir ihre Art zu schreiben gefallen hat (bis auf die Seitenlänge 😉 ) solltest du die anderen Bücher von ihr auf alle Fälle auch lesen. Meiner Meinung nach hat sie sich bei ihren Geschichten stark gesteigert und das schöne, ihre Charaktere kommen sehr häufig vor. Mal ist einer in einem Buch nur kurz erwähnt, im nächsten spielt er dann die Hauptrolle…
    Deine Rezi bringt das Buch jedenfalls sehr schön auf den Punkt und ist sehr schön geschrieben. Sorgt glatt dafür, dass ich nochmal Lust auf das Buch bekomme, obwohl ich es schön gelesen habe. 🙂
    Liebe Grüße

  3. Auch ich hab erste vor einigen Tagen das Buch ausgelesen und fand es richtig gut. Ich habe die andere Todes-Triologie ebenfalls gelesen, und finde, dass die Spannung durchaus über das ganze Buch gehalten wird, mir ist keine Seite zuviel… Ich find den Schreibstil von Karen Rose einfach klasse, und auch wenn die Grundgeschichte immer die Gleiche scheint, baut sie interessant verstrickte Fälle drumhrum.
    Liebe Grüße
    Melanie

  4. Schöne Rezension, lieber David.
    „Todesstoß“ Buch will ich auf alle Fälle noch lesen. Die Karen Rose-Bücher sind alles solche Schwarten mit mind. 500 Seiten, mich stört das allerdings nicht (wenn es nur spannend ist). 😉

    LG, Sabine

    • Hi Sabine,
      danke für deinen lieben Kommentar. Ich fand das Buch auch echt gut, nur für mich waren es zu viele Seiten 😉 Aber: Man muss ja alles mal ausprobieren 😉

      LG David

  5. Das klingt nach einem total typischen Karen Rose Thriller 😉

    bei der Trilogie (die hast du noch nicht gelesen, oder?) hatte ich auch immer das Gefühl, deutlich weniger Seiten hätten die Spannung besser halten können.

    Dafür ist deine Rezi toll! 🙂 auch wenn ich mir nun sicher bin, dass ich das Buch nicht lesen werde.

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: