Rachel Ward – Numbers 2: Den Tod vor Augen

Autor Rachel Ward

Titel Numbers – Den Tod vor Augen

Seitenzahl 428

Verlag Chicken House

Genre Jugendthriller

Preis 14,95€

ISBN 355152016X

Erscheinungsdatum Mai 2011

 .

 .

Erster Satz: „„Das Klopfen an der Tür ertönt am frühen Morgen, als es gerade hell wird.“

 .

Inhalt bei amazon.de

„01.01.2028 – An diesem Tag werden sie sterben. Hunderte, Tausende von Menschen. Adam weiß es. Denn wenn er in fremde Augen schaut, sieht er das Todesdatum seines Gegenübers. Diese Gabe, diesen Fluch, hat er von seiner verstorbenen Mutter geerbt. Und offenbar hat auch sie irgendetwas über die bevorstehende Katastrophe gewusst. Adam trifft eine Entscheidung. Er wird versuchen, das Schlimmste zu verhindern. Er wird das Schicksal herausfordern.“

 .

Meine Meinung

Nachdem ich von Band 1 „Numbers – Den Tod im Blick“ schon richtig begeistert war, konnte ich es kaum erwartend, endlich den 2. Teil der Trilogie zu lesen.

 .

Der Leser ist sofort mitten im Geschehen drin und wird direkt von Adams Erlebnissen gepackt. Diesmal sind wir wieder in London, allerdings steht das Jahr 2028 kurz bevor. Adam wohnt bei seiner Oma und die Welt um ihn herum hat sich stark verändert. London oder gar ganz England ist zu einem Überwachungsstaat geworden. Neugeborenen werden Chips eingesetzt, so dass man sie immer und überall orten kann. Eine dystopische Entwicklung also und eine Thematik, die mir hier sehr gut gefallen hat. Da ich sehr gerne Dystopien lese, hat mir diese Eigenschaft sehr gut gefallen.

Als Adam zur Schule geht, trifft er Sarah an und beide wissen in dem Moment, dass ihr Gegenüber jemand besonderes ist. Denn wie sein Vater hat auch Adam die Gabe, die Todeszahlen jedes Menschen zu sehen, in dessen Augen er blickt. Und seine Gabe hat sich noch verstärkt, denn er sieht auch, wie die Menschen sterben werden. Und als er sieht, dass viele Menschen um ihn herum das Datum 01012028 tragen, ist ihm bewusst, dass etwas Grauenvolles passieren wird. Wird er es zusammen mit Sarah, welche Angst vor ihm zu haben scheint, aufhalten können?

 .

„Numbers – Den Tod vor Augen“ ist dicker als Band 1, hat sich aber binnen 2 Nächten super schnell weg gelesen. Mich hat die Spannung einfach nicht mehr aufhören lassen, dieses Buch zu verschlingen. Das Buch ist sehr dicht und vieles passiert gleichzeitig bzw. so schnell aufeinander, dass man kaum Zeit zum Aufatmen hat.

Das Buch ist in Adams und Sarahs Kapiteln aufgeteilt und wechselt stetig hin und her. Dadurch und durch die Spannung, erlangt dieses Buch unheimlich an Geschwindigkeit. Die Seiten flogen nur so an meinen Augen vorbei und ich war von der ersten Seite an gefangen.

Der Schreibstil ist wie in Band 1 sehr flüssig und gut verständlich. Er ist weniger jugendlich gehalten wie im Vorgänger, was mir sehr gut gefallen hat. Durch die beiden Sichtweisen bekommt man sehr viel von der Story mit und vieles an Gedankengängen mit. Oftmals endeten die einzelnen Kapitel mit einem fiesen Cliffhanger, sodass man wahrlich gezwungen war,  das nächste schnell zu lesen, um endlich zu erfahren, wie es weiter geht. Es ist einfach richtig packend, was Adam erlebt, wie er mit seiner Gabe umgeht und was alles um ihn herum passiert. Und ehe man sich versieht, hat man die Hälfte des Buches verschlungen.

Die Charaktere sind auch hier wieder sehr sympathisch. Besonders Adams Oma hat mir diesmal richtig gut gefallen. Kesse Sätze und kleine Neckereien verleihen dem Buch sogar eine Prise Humor. Adam ist mir für seine 16 Jahre sehr reif und erwachsen vorgekommen. Die beiden Jugendlichen in Band 1 waren doch noch eher unreif und naiv, ja gar kindlich. Hier sind sowohl Adam als auch Sarah sehr reif für ihr Alter, was man auch an ihren Handlungen und am Vorausdenken möglicher Geschehnisse ersehen kann.

 .

Band 2 hat mir noch viel besser gefallen, als Band 1 und ich empfand diesen schon als großartig. Rachel Ward versteht es, den Leser am Buch zu halten. Sie hat ein klasse Ideenreichtum und bringt diese sehr spannend und fesselnd zu Papier. Ich bin jedenfalls mega gespannt auf das Ende und den letzte Teil der Numbers Trilogie und vergebe an jeden, der spannende, actionreiche und packende Jugendthriller mag eine große Kaufempfehlung!

 .

Letztes Wort: „… gehen.“

 .

Bewertung

Cover-Gestaltung 5/5

Preis-Leistung 4/5

Sprache 4/5

Inhalt 5/5

Spannung 5/5

Umsetzung 5/5

Gesamt: 28/30

Advertisements

~ von David - 25. Juni 2011.

4 Antworten to “Rachel Ward – Numbers 2: Den Tod vor Augen”

  1. […] Rachel Ward – Numbers 2 […]

  2. Schön geschrieben, David! 😀 Und ich teile deine Meinung komplett. Da wurde der Spannungsbogen noch um einiges höher geschraubt.

    LG

  3. Ich habe JETZT SOFORT Lust das erste Buch zu lesen!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: