Gerd Ruebenstrunk – Arthur und die vergessenen Bücher

Autor Gerd Ruebenstrunk

Titel Arthur und die vergessenen Bücher

Seitenzahl 381

Verlag arsEdition

Genre Jugendbuch

Preis 16,95€

ISBN 3760736289

Erscheinungsdatum Juli 2009

Erster Satz: „Ein käsiger Mond tauchte das winzige Pyrenäendorf inmitten der zerklüften Felslandschaft in ein fahles Licht, als sich zwei dunkle Gestalten aus der Tür des Dorfgasthauses stahlen.“


Inhalt bei amazon.de

„Manche Bücher sind anders als andere Bücher. Manche Bücher haben magische Kräfte. Und manche Bücher können den Lauf des Schicksals beeinflussen . . . Von all diesen Geheimnissen ahnt Arthur nichts, als er in den Ferien in einem Antiquariat aushilft. Doch als plötzlich ein merkwürdiger Fremder auftaucht und den alten Buchhändler bedroht, beginnt für Arthur eine gefährliche Jagd. Gemeinsam mit Larissa, der Enkelin des Buchhändlers, muss er das geheimnisvolle Buch der Antworten finden, bevor es in die falschen Hände gerät. Ihre Suche führt die beiden über Amsterdam bis nach Bologna immer tiefer hinein in die rätselhafte Welt der vergessenen Bücher…“

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich super begeistert!

Arthur ist ein völlig normaler 14jähriger Junge, welcher sich so für Bücher interessiert, dass er in den Ferien bei dem Antiquar „Bücherwurm“ jobbt. Dies macht er schon seit einigen Jahren mit Begeisterung und hat dadurch vieles schon erlernt. Der Bücherwurm, so von Arthur liebevoll genannt, hat eine Enkelin namens Larissa, mit den Arthur sich nicht allzu gut versteht, da sie ein typisches Mädchen ist und ihn ständig vollquatscht. Dies nervt Arthur, jedoch lässt er es über sich ergehen. Während der Zeit, in der er im Antiquariat jobbt, wohnt er auch beim Bücherwurm und bei Larissa zuhause und so gibt es immer etwas zu erleben.

Eines Tages betritt ein gruselig aussehender Mann den kleinen Laden und bedroht den Buchhändler. Dieser wird gefesselt von Arthur aufgefunden und nach der Befreiungsaktion weiht der Buchhändler diesen in das Geheimnis der Vergessenen Bücher ein. Dies sind Bücher, welche eine große Macht besitzen und unbedingt von so genannten Bewahrern und Hütern beschützt werden müssen. Denn es gibt die Sucher, welches alles dafür geben würden, an diese Bücher zu gelangen, um die Macht ausüben zu können.

Arthur erfährt, dass eine Spur nach Amsterdam führt, hin zum „Buch der Antworten“. Dieses Buch enthält Antworten auf alle Fragen der Welt. Daher muss man nicht erwähnen, wie kostbar es ist und wie gefährlich zugleich, würde es in falsche Hände fallen.

Zusammen mit Larissa macht sich Arthur nun auf die abenteuerliche Reise nach Amsterdam, um dort dem Geheimnis weiter auf die Spur zu kommen und um hoffentlich das Buch der Antworten zu finden, bevor es die Feinde tun…

Ab hier beginnen nun die großen Abenteuer und der tolle Lesespaß! Ich empfand die Story als wirklich toll gelungen!

Arthur ist ein völlig normaler Typ und Larissa ein cleveres Mädchen und beide zusammen sind ein unschlagbares Team.

Beim Lesen fühlte ich mich zurückversetzt in meinen Kindheit bzw. frühe Jugend: Arthur und die vergessenen Bücher ist ganz klar ein Jugendbuch, dennoch ist es sehr spannend und fesselnd. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und so habe ich es auch recht schnell verschlungen. Die Charaktere sind mir sehr sympathisch und die „Gegner“ kommen für ein Jugendbuch zwar böse und gruselig rüber, aber sind keineswegs zu extrem dargestellt.

In dem Buch gibt es nur minimale Fantasyanteile. Das finde ich auch gar nicht schlimm, denn es passt total zur Story. Daher ist es für mich auch kein Jugendfantasybuch, obwohl es mich ab und an an Harry Potter erinnerte. Natürlich ist die Sache mit den Vergessenen Büchern sehr geheimnisvoll und die Orte, an denen Arthur und Larissa reisen müssen sind ganz soweit ganz Städte, aber gleichzeitig eben auch mystische Orte, an denen Rätsel geknackt werden müssen.

Der Schreibstil von Gerd Ruebenstrunk hat mir vom Prolog bis zur letzten Seite sehr gut gefallen. Er schreibt einfach, verständlich, aber auch ein bisschen märchenhaft, was dem Jugendbuch noch mehr Spannung und Lesegenuss verlieh.

Das Buch liest sich sehr schnell, wenn man einmal in der Story gefangen ist und dies kommt natürlich auch von dem fließenden Schreibstil und den gut nachvollziehbaren Handlungen.

Am Ende des Buches hat man noch einige offene Fragen, obwohl vieles im Laufe der Geschichte geklärt wird. Dies fand ich auch so toll: Es war ein Buch zum miterleben, zum miträtseln, mitknobeln und mitlösen. Dies hielt zum einen natürlich die Spannung hoch, zum anderen führte es auch dazu, dass man das Buch einfach nicht beiseite legen konnte, da man zu gefangen war. So erging es jedenfalls mir.

Dieses Buch ist der Anfang einer Trilogie rund um Arthur und Büchern! Es war mein erstes Buch, in dem es um Bücher geht und am liebsten hätte ich direkt zu Teil 2 gegriffen, wenn ich ihn schon auf meinem SuB liegen gehabt hätte 😉

Weiter geht es also hoffentlich bald mit „Arthur und der Botschafter der Schatten“, denn ich bin mir sicher, dass ich unbedingt weiter lesen muss und will!

Von mir gibt es eine absolute Empfehlung an alle, die gerne Jugendbücher lesen, die vielfältige Spannung und Abenteuer lieben und denen Bücher genauso viel bedeuten wie mir, Arthur oder Larissa!

Letztes Wort: „… Gerrit.“


Bewertung

Cover-Gestaltung 5/5

Preis-Leistung 4/5

Sprache 5/5

Inhalt 5/5

Spannung 5/5

Umsetzung 5/5

Gesamt 29/30


Anbei ein nettes kleines Feature. Hier ein Interview mit dem Autor über das Buch:

Advertisements

~ von David - 2. Februar 2011.

2 Antworten to “Gerd Ruebenstrunk – Arthur und die vergessenen Bücher”

  1. Huhuuu! Ohhh, das hört sich ja toll an, werde ich gleich mal auf meine WuLi setzen. Bin seit neustem irgendwie im Jugendbuch Fieber. 😉 Liebe Grüße aus Berlin!! :-*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: