Kelley Armstrong – Die dunklen Mächte: Schattenstunde

Autor Kelley Armstrong

Titel Die dunklen Mächte: Schattenstunde

Seitenzahl 403

Verlag PAN

Genre Jugendfantasy

Preis 14,99€

ISBN 9783426283417

Erscheinungsdatum Oktober 2010

Erster Satz: „Mommy hatte vergessen, die neue Babysitterin über den Keller aufzuklären.“


Inhalt bei amazon.de

„Ich heiße Chloe Saunders, und mein Leben wird nie mehr so sein, wie es einmal war. Ich wollte nie etwas Besonderes sein, sondern mich mit Freunden treffen und Jungs kennenlernen. Doch heute weiß ich nicht einmal mehr, was das ist, normal sein. Alles begann an dem Tag, an dem ich meinen ersten Geist sah – und er mich …“


Meine Meinung

Chloe Saunders ist 16 Jahre alt, besucht die Schule und bisher war ihr Leben eigentlich stink normal: Sie hatte Freundinnen, mit denen sie sich vertrug oder stritt, sie schrieb gute Noten oder verhaute auch mal einen Klausur und ging dem ein oder anderen Hobby nach.

Doch eines Tages erblickt sie in ihrer Schule einen Geist, der sie verfolgt und sie dreht völlig durch vor Angst. Natürlich sieht es für alle Anwesenden (Schüler und Lehrer) so aus, als würde Chloe vor nichts davon laufen und als sie schließlich beinahe zusammenbricht, wird sie von Sanitätern auf einer Liege ins Krankenhaus gebracht.

Lehrer, Freunde und Familie sind sich einig: Chloe ist total durchgeknallt und verrück geworden. Sie braucht dringend Hilfe!

Chloe versteht das Ganze nicht. Sie fühlt sich nicht krank oder gestört, sie ist sich sicher: Sie hat einen Geist gesehen! Aber niemand will ihr glauben und so kommt sie nach Lyle House, einer Art Psychiatrischen Klinik/Wohngemeinschaft, in den sie laut ihrer Tante Lauren zwei Wochen verbringen soll, bis es ihr wieder besser geht.

Sie teilt sich ein Zimmer mit einem anderen Mädchen und auf derselben Etage gibt es auch einen Flur für die Jungen, von denen drei ebenfalls mit Chloe in Kontakt stehen.

Alle nehmen brav ihre Tabletten ein, machen ihre Hausaufgaben und besuchen täglich eine Therapiestunde.

Schnell merkt Chloe, dass die anderen genauso normal scheinen wie sie selbst und beginnt sich zu wundern, warum sie alle hier sind.

Und dann macht sie eines Abends bei ihrer Arbeit unten im Waschraum eine schreckliche Entdeckung…

Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen.

Anfangs fragte ich mich, ob es was für mich wäre oder doch eher was für Mädchen/Frauen, aber da ich erstens total auf Jugendbücher stehe, zweitens bei Fantasy eh alles erlaubt ist und drittens mich die Geschichte eben sehr angesprochen hat, musste ich es unbedingt lesen.

Gut, dass ich wieder mal nicht enttäuscht wurde!

Neben der wirklich tollen Gestaltung des Cover/Buches, die ich von PAN sowieso gewohnt bin, hat mich die Geschichte auch direkt gefesselt.

Ich bin nicht so der Typ, der auf Werwölfe, Drachen oder Zwerge steht, aber Geister klang für mich interessant.

Chloes Kampf, zu verstehen, was da mit ihr vor sich geht und ihr Wille, zusammen mit ihren neuen Freunden dem Geheimnis des Ganzen auf die Spur zu kommen, empfand ich als wirklich authentisch und spannend. Die unterschiedlichen Charaktere sind toll beschrieben und wirken echt.

Die Entwicklung der Geschichte ist anfangs noch etwas wirr, wird dann aber klarer und je mehr Chloe über sich und wir über sie erfahren, desto spannender wird sie.

Richtig tolles Jugendfantasybuch, auch für diejenigen unter uns, die nicht sooo sehr auf Fantasy stehen (was bei PAN eigentlich gegeben ist, da sie meistens Urban Fantasy verlegen) wirklich sehr zu empfehlen!

Von der Autorin hatte ich bis dato auch noch nie etwas gelesen, ich kannte sie nicht einmal. Und dann ist dies auch noch der Auftakt einer Trilogie! Super!

Ich freue mich sehr auf die kommenden Bände.

Letztes Wort: „… muss.“

Bewertung

Cover-Gestaltung 5/5

Preis-Leistung 4/5

Sprache 4/5

Inhalt 5/5

Spannung 4/5

Umsetzung 4/5

Gesamt: 26/30

Advertisements

~ von David - 20. Januar 2011.

5 Antworten to “Kelley Armstrong – Die dunklen Mächte: Schattenstunde”

  1. […] „Schattenstunde“ und „Seelennacht“ ist mit „Höllenglanz“ nun der 3. und letzte Teil der „Die dunklen […]

  2. Die Rezi ist wirklich gut und das Buch klingt sehr spannend. Somit ist mal wieder ein Buch auf meiner Wunschliste hinzugekommen.
    Viele Grüße
    jennifer

  3. Ich liebe diese Bücher! Habe die Reihe letztes Jahr auf englisch in einem Schwung gelesen und war einfach hellauf begeistert. Bin gespannt, was du zu den restlichen Bänden sagst.
    LG
    Nina

  4. Eine schöne Rezension, die Lust auf mehr macht. Bin gespannt wie das Buch auf mich wirkt … ich bin in Sachen Horror total abgebrüht.
    Greetz
    Adrian

  5. Hey kleiner! Toll geworde, deine Rezi. 🙂 Nun bin ich umso mehr gespannt drauf und werde es nach „Asche“ sofort lesen, da muss „Earthcore“ leider noch etwas warten. 😉 Liebe Grüße!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: