Andrea Gunschera – Engelsbrut

Autor Andrea Gunschera

Titel Engelsbrut

Seitenzahl 395

Verlag LYX

Genre Fantasy/Thriller

Preis 9,95€

ISBN 9783802584060

Erscheinungsdatum Januar 2011

Erster Satz: „Wo versteckst du dich?“


Inhalt bei amazon.de:

„Die Reporterin Eve Hess berichtet über eine Mordserie, die ganz Los Angeles erschüttert. Der Mörder hat es vor allem auf Obdachlose abgesehen und tötet diese auf brutale Weise. Eve stößt bei ihren Recherchen auf den geheimnisvollen Maler Alan. Dieser scheint mehr über die Morde zu wissen, als er zugibt. Schon bald gerät Eve völlig in den Bann des attraktiven Mannes, und wird in eine Verschwörung von biblischen Ausmaßen hineingezogen, deren Ziel es ist, einen gefallenen Engel wieder zum Leben zu erwecken.“
.

Meine Meinung

Vorab möchte ich erwähnen, dass dies mein aller erstes LYX Buch war und demnach auch mein erster „richtiger“ Fantasyroman.

Warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte, ist einfach gesagt: Es wird ein Mix aus Thriller, Urban Fantasy und Mystery versprochen. Da Thriller als auch Mystery mit zu meinen bevorzugten Genres gehören, ich Urban Fantasy vor allem durch Jugendbücher ganz klasse finde und die Beschreibung mich ansprach, wollte ich es auf jeden Fall lesen. Und ich habe es keineswegs bereut!

Eve Hess, jung und dynamisch, arbeitet als freie Reporterin in der Stadt der Engel – L.A. Die Story beginnt dort, wo zurzeit ein Serienkiller die Metropole erschüttert und jede Nacht zwei Menschen ermordet. Dies sind meist Obdachlose und der Polizei bietet sich immer wieder ein Schreckensszenario, da die Morde sehr blutig und bestialische geschehen sein müssen, denn die Opfer werden stets in einer Blutlache und mit aufgeschlitzter Kehle gefunden. Ein Motiv scheint es nicht zu geben, dennoch geschehen jede Nacht zwei solcher Morde.

Eve, immer auch der Suche nach DER Story, interessiert sich ebenfalls für diese Morde und kommt bei ihrer Recherche schnell auf den Maler Alan, welcher sie auf gewisser Art und Weise anzieht. Sie besucht seine Ausstellung und der Zufall will es, dass sie bei einem weiteren Mord als erste am Tatort ist. Ihr gelingt es, ein Beweisstück zu entwenden, mit dem sie sich in einen wahren Albtraum begeben wird und durch den ihr Leben nie wieder so ruhig werden wir, wie es einmal war…

Ich möchte euch gar nicht allzu viel von der Handlung erzählen, da ich euch gerne selber in den Genuss kommen lassen möchte, welchen ich selbst erlebt habe.

Die Story beginnt sofort, ohne viel Vorgeplänkel, man ist direkt mittendrin und durch die verschiedenen Sichtweisen und vielen, vielen unterschiedlichen Personen gewinnt die Handlung auch sehr schnell an Spannung. Man wird direkt hineingezogen in den Fall der Morde und wird sehr bald gewahr, was im Hintergrund, also auf der anderen Seite, abläuft.

Alan trägt ein Geheimnis in sich und scheint mehr über die Serienmorde in L.A. zu wissen, als er zu geben mag. Eve und er kommen sich immer näher, da eine Kraft die beiden zueinander hinzieht. Und so bekommt der ganze Fantasy-Thriller auch einen Funken Romantik verliehen.

Die gesamte polizeiliche Ermittlung steht im Roman im Hintergrund, sodass es zu keiner stumpfen „Täter-Suche“ kommt. Die Ermittlungen, wenn sie einmal auftauchen, werden dann auch aus Eves Sichtweise erzählt und nicht von den Ermittlern.

Neben Eve und Alan kommen weitere Charaktere ins Spiel, welche das Buch auffrischen. Ich empfinde vor allem die „Gegenseite“ als sehr interessant, da diese den Fantasyanteil in diesem Buch ausmacht.

Gemixt mit den Thrillerelementen des Romans ein wahrlich tolles Lesevergnügen!

In jedem Kapitel wechseln die Sichtweisen und Handlungsstränge mehrfach hin und her. So kommt viel Spannung auf, die Story wird lebendig und schnell und als Leser ist man einfach gefesselt.

Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich bin froh, auf meinen Instinkt gehört zu haben, mich auch mal an einen Thriller-Fantasy-Mix heranzutrauen. Dies wird nicht mein letztes Buch dieses Genres sein.

Ich habe Blut geleckt 😉

Letztes Wort: „… vorüber.“

.

Bewertung

Cover-Gestaltung 5/5

Preis-Leistung 5/5

Sprache 4/5

Inhalt 5/5

Spannung 4/5

Umsetzung 4/5

Gesamt: 27/30

Advertisements

~ von David - 17. Januar 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: